Kundenspezifische Lösungen

Spezielle Messaufgaben benötigen individuelle Problemlösungen. Hierzu gehören der Schutz gegen aggressive Umgebungsbedingungen, die Messung auf engstem Raum oder die Messung an nicht alltäglichen Sonderprodukten. Ihre spezielle Messaufgabe können wir vieleicht auch mit einer Sonderanfertigung lösen.


Eine unserer speziellen Lösungen ist das:

IMP-TENS Messsystem zum Vergleichen von Zugkräften

 

Das IMP-TENS- System ist mobiles Mess- und Analyseprogramm zum Vergleichen von Faden- oder Drahtzugkräften in rotierenden Systemen. Eine neuartige Messmethode, erlaubt erstmalig die Zugkraftmessung und Überwachung aller Fäden /Drähte an Flecht- und Verseilmaschinen, unter Benutzung eines einzigen Messwertaufnehmers.

Die Zugkraft jedes einzelne Faden oder Drahtes, wird während einer Maschinenrotation
gemessen und angezeigt. Der einfache Einbau erlaubt kurze Umbauzeiten.


Das System arbeitet PC - unterstützt.So läst sich die Qualität einer Verseilung durch Überwachung der gleichmäßigen Zugkraft aller Drähte sicherstellen.

In übersichtlichen Bildschirm- und Druckgrafiken werden die Messungen auf einem Monitor dargestellt. Die Messwerte werden sowohl als Zahlenwerte als auch grafisch zur Verfügung gestellt.

 

 

Prinzip der Zugkraftmessung
mit dem IMP- TENS System


Die Zugkraftmessung basiert auf definierter Auslenkung des zu messenden Materials aus seiner geraden Laufrichtung.  Die Kraft, die für diese Auslenkung aufgebracht wird, wird  gemessen. Um nun eine Aussage über die Zugkraft des  Materials machen zu können, muss noch der Auslenkungswinkel bekannt sein.

Dieses Prinzip wird allgemein auch 3-Rollen-System genannt. Es ist Grundlage vieler Zugkraftmesssysteme. Nach dieser Methode läst sich auch die Zugkraft der Drähte einer rotierenden Verseilmaschine, durch einen außen!!!  angebrachten, feststehenden Kraft- Messwertaufnehmer,  messen. Durch die Rotation der Maschine gelangt jeder Draht an den Kraft-Messwertaufnehmer. Dieser lenkt den Draht  geringfügig aus seiner Geraden aus.

Für eine genaue Messung reicht eine Auslenkung von etwa 5°.
Das entspricht einem Umschlingungswinkel um den Messwertaufnehmer von 10°.

Erreicht ein Draht den Messwertaufnehmer, so läuft er auf einer Rampe zur Messspitze hinauf. Am höchsten Punkt der Rampe also auf der Messkufe, ist ein definierter Umschlingungswinkel vorhanden. Hier erreicht die Kraft, die auf die Messspitze wirkt, ihr Maximum. Das angeschlossene Auswertegerät erkennt diesen Kraftimpuls als Messwert

Die mechanische Beanspruchung der Drähte ist während dieses Vorganges äußerst gering. Außerdem ist die Berührungszeit mit dem Messfühler sehr kurz (Größenordnung Millisekunden), so dass Beschädigungen der Drähte nahezu ausgeschlossen werden können.
Berührungslos arbeitende Näherungsschalter erfassen die Umdrehung der Maschine und identifizieren die einzelnen Drähte.

 

Datenblatt IMP-TENS32-TI (Download)

Datenblatt IMP-TENS Software (Download)

IMP-TENS Fragenbogen (Download)


Hier einige weitere Beispiele:
nur 2 Rollen   2R 80    
  Zugkraftmessung an Kabeln auf engstem Raum mit nur 2 Laufrollen  

Messbereiche:
von 0-100N und von 0-2000N

Mit eingebautem Messverstärker

Einstellung von Nullpunkt
( Tarierung ) und Verstärkung
( Kalibrierung )

Datenblatt:

Datenblatt 2 R 80.pdf (Download)

 


säurefest   M 1330-sf    
 

Säurefester Fadenspannungs-
Messwertaufnehmer.

 

Messbereiche:
0-50cN, 0-100cN, 0-200cN, 0-300cN

Mit eingebautem Messverstärker

Datenblatt:

kein Datenblatt verfügbar


fliehkraftkompensiert   CF-COMP    
 

Fliehkraft - und gewichtskompensierter
Radialkraft -und Zugkraft - Messwertaufnehmer

 

Die Radialkraft - Messwertaufnehmer der Baureihe CF-COMP-/PRO sind präzise und zuverlässige Messinstrumente mit hohem Überlastschutz und großer Langzeitstabilität.

 

Funktion:
Zur Zugkraftmessung am laufenden Material ist eine kugelgelagerte Laufrolle auf der Messachse
montiert. Diese Laufrolle wird nun in der Maschine so positioniert, daß sie das zu messende Material in einem definierten Winkel auslenkt. Dabei sind Umschlingungswinkel des zu messenden Materiales um die Laufrolle von 3° bis 180° möglich. Die durch die Auslenkung resultierende Radialkraft an der Messachse wird durch den Messwertaufnehmer erfasst. Sie ist der Zugkraft im zu messenden Material proportional.
Nach dieser Radialkraft ist die Nennlast des Messwertaufnehmers auszuwählen.
Einsatzgebiet: Zugkraftmessung an : Lichtwellenleitern, Drähten, Kabeln, Seilen, Bändern, etc.


Besonderheiten:


· Fliehkraft- und gewichtskompensiertes Messsystem bis 150G.
· Führungs- oder Umlenkrollen werden auf die Lagerachse montiert, und zur Zugkraftmessung eingesetzt. Hierdurch wird eine große Flexibilität beim Einsatz mit verschieden Materialien und Formen des Messgutes erreicht.
· Die Abmessungen der Lagerachse und der Messrolle können Ihrem Bedarfsfall entsprechend angepasst werden.
· Keine Einschränkung beim Verhältnis Rollengewicht zur Zugkraft vorhanden.

 

 

Nennlasten: 20 ..1000N

Analogausgang: 0-10V

Option: 4-20mA


Befestigung: mit 4 Schrauben M8

Datenblatt:

Datenblatt CF-COMP (Download)


Laufrolle integriert   M 1111    
  Der Messwertaufnehmer ist in ein Wälzlager integriert. Auf diesem Wälzlager können Laufrollen oder Walzen befestigt werden. Zur individuellen Messung auf engstem Raum können mehrere Messwert-Aufnehmer nebeneinander auf einer Achse gestapelt werden. Stapelabstand min. 22 mm. Zugkraftmessungen können an stehenden und laufenden Materialien durchgeführt werden.  

Nennlasten: 50-300N
Messbereiche:
von 0-25 N und von 0-6kN

Datenblatt:

Datenblatt M1111 (Download)


 Statische Messung   Combi M600    
 

Elektronisches Zugkraftmessgerät, batteriebetrieben, für Kurzzeitmessungen.
Einhand- Bedienung, direkte Ablesung der gemessenen Zugkraft.
Einfache Materialeinfädelung zum Messen von vorgespannten Seilen.

Zugkraftmessung an Abspannseile und ähnliche Anwendungsgebieten, bis zu einem Durchmesser von 18 mm.

 

Besonderheiten:

Statische Messung: Das zu messende Seil wird mit 2 Spannvorrichtungen in den Seilführungen fixiert und der Messwert kann dann durchmesserunabhängig an der Digitalanzeige abgelesen werden.

 

Nennlasten: 199,9N, 30,0daN, 50,0daN 100,0daN 199,9daN oder 300daN


Anzeige: digitale LCD-Anzeige, 3 ½ - stellig, Ziffernhöhe 10 mm; 3 Messungen / Sek.


Laufrollenabstand: X = 180mm bis 480mm; - wird der Messaufgabe angepasst


Kalibrierung: Werkseitig kalibriert. Kalibrierung kann auch kundenseitig durchgeführt und kontrolliert werden

Nullpunkteinstellung: einfache Tarierung des Messrollengewichtes per Drehknopf

 

Ausgangssignal: analoges Ausgangssignal 0 bis +1V entsprechend 0-100% der Nennlast

 

Gehäuse: Material: Aluminiumlegierung

Datenblatt:

Datenblatt Combi M600 (Download)


 In sich rotierende Kabel   3R-25x60-370-100-M1191KAS-KPL    
  Die Messstation 3R25x60-370x100-M1191KAS ist zur Zugkraftmessung an, in sich rotierenden Kabeln. (Verseilanlagen)

Vorteile:

- Das zu messende Material wird nur um 6° ausgelenkt
- Kurze Bauform: nur 380mm oder 500mm Länge
- 3 Laufrollen: Durchmesser: 25mm x L= 60mm, schwenkbar +-45°
- 6 seitliche Führungsrollen

Die innovative Bauform gleicht Querkräft, die durch den Drehimpuls des Materials entstehen können, aus. So wird ein Wandern des Materials und die sich daraus ergebenden Messfehler sicher vermieden.


Funktion Die mittlere Laufrolle ( Messrolle ) ist auf dem Tensometric Radialkraft - Messwertaufnehmer Typ: M 1191KAS gelagert. Die durch die Auslenkung des zu messenden Materials über die Messrolle entstehende Radialkraft, wird durch den Messwertaufnehmer erfasst.
 

Messbereiche:
abhängig von der Nennlast des eingebauten Radialkraft - Messwertaufnehmers

min. : 15 N bis 250 N
max.: 100 N bis 2000 N

Materialdurchmesser bis max. 35mm 

Datenblatt:

Datenblatt Datenblatt 3R-25x60-370-100-M1191KAS-KPL (Download)


    Anzeige SPS    
     

Datenblatt:

Datenblatt Anzeige-SPS (Download)


    3-R29x210-B250W12
     

 

 

Datenblatt:

Datenblatt 3-R29x210-B250W12 (Download)


    3-R30xB320mm breite
     

 

 

Datenblatt:

Datenblatt 3-R30xB320mm Breite (Download)


    3-R30-zyl-50-B200-F10
     

 

 

Datenblatt:

Datenblatt 3-R30-zyl-50-B200-F10 (Download)


    3-R50x320-B312-PRO1192-W6
   

3 Laufrollen, Durchmesser: 50mm, L: 320mm, zylindrische Lauffläche; Laufrollenmaterial: Aluminiumlegierung;
Umschlingungswinkel des zu messenden Materials um die Messrolle 6°.

Die auf beiden seiten der Messrolle gelagerten Messwertaufnehmer benötigen einen externen Verstärker.

 

 

 

Datenblatt:

Datenblatt 3-R50x320-B312-PRO1192-W6 (Download)