Reibwertmessgeräte / RK

- Messgerät RK - - Messapparatur RK -LD -

Reibwertmessgerät RK    

Das Reibwertmessgerät ' RK ' ist eine Apparatur zur Ermittlung des Reibungskoeffizienten µ. Der Reibungskoeffizient µ ist ein Maß für die Reibungseigenschaften eines Prüfmaterials. Die Apparatur wird eingesetzt, um die Oberflächenbeschaffenheit von Fadenführern und Friktionselementen zu kontrollieren, oder den Einfluss unterschiedlicher Präparationen auf die Laufeigenschaften von POY, Garnen, Filamenten, Drähten oder anderen flexiblen Materialien zu untersuchen.

 

 
Messprinzip    

Ein Prüfmaterial ( Faden oder dünner Draht ) wird mit einem definierten Umschlingungswinkel und einer definierten Geschwindigkeit über einen Reibkörper gezogen. Dabei wird die Zugkraft des Prüfmaterials vor und nach dem Reibkörper gemessen. Eine Erhöhung der Zugkraft ( Fadenspannung ) ist ein Maß für den Reibungskoeffizienten µ. µ wird nach der Eithelwein'schen Formel errechnet.

 

Reibwertmessung    

Der Reibwert wird an den Berührungspunkten zweier Materialien gemessen: - Faden (oder Draht ) gegen Festkörper, wie Keramik oder Metall. Beliebige Reibkörperformen sind einsetzbar, runde Reibkörper in einem Durchmesserbereich von 2 mm bis 60 mm. Bei der Faden/Faden- Reibwertmessung wird der Faden mit sich selbst umschlungen und bildet so an den Berührungspunkten einen Reibkörper.

 

Optionen    
- Reibwertmessung an beheiztem Keramik- und Stahl Reibkörper.
- Stick - Slip Messung ( Haftreibungsmessung )

Haftreibungsmessungen werden mit extrem langsamer Fadengeschwindigkeit ( ca. 1 mm/min !! ) durchgeführt. Bei dieser Geschwindigkeit baut sich in dem Prüfmaterial, nachdem er den Reibkörper passiert hat, eine sich stetig erhöhende Zugkraft auf. Diese Zugkraft fällt schlagartig ab, wenn das Prüfmaterial in die Gleitreibung ( Slip ) kommt. Die Höhe der sich aufbauenden Zugkraft ist ein Maß für die Haftreibung. Die extrem geringe Geschwindigkeit wird durch das Abzugsgerät SS 26 erzeugt und digital angezeigt. Es werden dieselben Messwertaufnehmer und Messanordnungen wie zur Reibwertmessung verwendet.
- Absaugvorrichtung zur Aufnahme der abgezogenen Fäden.

Auswertung per PC    

Die Auswertung einer Reibungskoeffizient µ- Messung erfolgt mit der Software RK-WIN. Die Software wurde speziell für die Anforderungen der Reibwert- und Stick-Slip Messungen entwickelt. Sie bietet die grafische Darstellung des Messverlaufes, ein Messprotokoll und vieles mehr. Zum Softwarepaket gehört auch eine A/D Wandlerkarte zum Einbau in den PC.

 

Tensometric Reibwert-Mess-Software RK-WIN





 

Die Reibwert-Mess-Software RK-WIN dient der präzisen Ermittlung des Reibwertkoeffizienten µ. Sie ist abgestimmt auf unser bewährtes Reibwert-Messgerät RK und ersetzt das Reibwert-Messprogramm RK PC 9400.

Die Software nutzt jetzt die Vorteile des Windows-Betriebssystems, die Benutzung der Zwischenablage, die Benutzung beliebiger Drucker und die einfache Bedienung mit der Maus.

Selbstverständlich können Justierungen und Projekte, d.h. einmal eingestellte Skalierungen und Beschriftungen gespeichert, aktiviert und auch verwaltet werden. Außerdem ist jetzt die Speicherung der Messbildschirme im BMP-Format möglich.

Die Auswertung der Messung ist direkt in einem ununterbrochen aktualisierten Ergebnisblock sichtbar. Das Messprotokoll wird automatisch in die Zwischenablage kopiert. Damit lässt es sich einfach in ein Textverarbeitungsprogramm einfügen.

Neben der zeitgesteuerten Messung, die bei einer vorgegebenen Messdauer den Reibungskoeffizienten µ ermittelt, ist jetzt noch eine interessante Messmöglichkeit hinzugefügt worden:
die ergebnisabhängige Messung (Auto-Mode).
In diesem Mode wird die Messung erst beendet, wenn sich der Reibwertkoeffizient µ einem Grenzwert nähert. Die Toleranz des Grenzwertes wird voreingestellt. Damit steht die Dauer einer Messung beim Start nicht fest, sondern ist abhängig von der gewünschten Genauigkeit des Messergebnisses.

 

Datenblatt:

Datenblatt RK-WIN (Download)

Datenblatt RK-Info (Download)

Datenblatt RK-FHS200 (Download)

Datenblatt RK-SS26 (Download)